Spendenübergabe 2018

Unterstützung für Projekte aus unserer Region

Pressetext aus den Aachener Nachrichten vom 15.09.2018

Unter den Motto„Raiba supports Sports“ und „Raiba supportsKitas“ übergaben der Vorstandsvorsitzende Olaf Jansen und Oliver Lapp von der Betriebsleitung der Raiffeisenbank Simmerath jetzt insgesamt zwölf Schecks an Sport-,Musikvereine und Kindergärten aus
der Region. Nach der Bewerbungsrunde und einem Juryurteil standen die Gewinner fest, die ihre Spendengelder alle für langersehnte Projekte einsetzen werden.


So wird die Ju-Jutsu-Abteilung des Rurberger SV 52 von ihrem Spendengeld die Ausbildung
zweier Kursleiter finanzieren, um auch weiterhin Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren Selbstverteidigung nach dem Prinzip „Nicht mit mir! – Schütz Dich vor Gewalt!“ beibringen zu können, die SG Germania Burgwart 1921/1931 Hürtgenwald- Bergstein wird die technische Aufrüstung ihres Sportheimes samt,Beamer, Beschallungsanlage und
WLAN-Hotspots angehen können, und der Yacht-Club Rursee wird ein gebrauchtes Kielboot für das Segeltraining für Jugendlichen mit motorischen oder kognitiven Fähigkeiten
anschaffen.

Eine neue Trainingsausrüstung für die Senioren der Spielgemeinschaft Monschau und Imgenbroich ermöglicht die Spende auch dem FC 21 Imgenbroich. Der Erstellung
einer Vereinschronik für das 100-jährige Bestehen des FC Germania Vossenack 1919 steht
nun nichts mehr im Wege, und die Turnabteilung der Hansa-Gemeinschaft Simmerath freut sich über neue Trainingsanzüge für die Mädchenabteilung.

Überdachung und Spielgerät Der Ortsvorsteher von Hürtgenwald- Brandenberg, Harald Weirauch, freute sich ebenfalls über eine Spende, die zur Erweiterung des Bürgerhauses in Brandenberg durch eine Terrassenüberdachung eingesetzt wird. Günter Scheidt, Ortsvorsteher von Eicherscheid, wird mit der Anschaffung eines neuen Spielgerätes für den Spielplatz einen „Ort der Kommunikation“ schaffen, und der katholische Kindergarten Helena Stollenwerk aus Rollesbroich wird im nächsten Sommer mit einer Markise ausgestattet
sein.

Da die Hansa Simmerath, der Förderverein des Kindergartens „Der kleine Gärtner“ aus Imgenbroich und der Förderverein des Kindergartens Branderberg besonders
kreative Bewerbungen verfassten, erhielten diese ein Extraspendengeld.

Um neue Uniformen anschaffen zu können, hatte die Hansa-Gemeinschaft ein Foto
an die Raiffeisenbank geschickt, auf dem eine Musikerin in Klamotten in einem Schwimmbecken zu sehen war. Der dazugehörende Text „Ohne Uniform gehen wir baden“
brachte einen Extra-Obolus ein. Mit einem Plakat, das die Kindergartenkinder
von „Der kleine Gärtner“ auf Fahrzeugen zeigt, überzeugten die Imgenbroicher die
Bank und erhielten ebenfalls ein Extraspendengeld. Auch eine humorvolle Videobotschaft
aus Brandenberg, in der die Kinder des Kindergartens mit Schildern für zwei
mobile Bibliotheken und ein Raupensofa demonstrierten, begeisterte die Bank.

Neben den glücklichen Gewinnern, die insgesamt eine Summe von 26 000 Euro für ihre Projekte erhielten, erinnerten Jansen und Lapp auch an die Spendenempfänger,
die bereits vor einigen Monaten Geld von der Raiffeisenbank erhalten hatten. So hatte der Verein „Alt Simmerath“, die Gemeinde Hürtgenwald für ihren Bürgerpreis, die Mädchenrealschule St. Ursula Monschau für die Gründung einer Schülergenossenschaft und die Sozialstiftung Simmerath Spenden erhalten.

Bereits zum elften Mal unterstützte die Bank auch den beliebten Mitmachzirkus Soluna der Städteregion Aachen.Warum die Spenden an diese Organisation gehen, steht
für die Raiffeisenbank fest:„Wir tun was für die Region und die Menschen,
die hier leben!“ (kfr)