Der Tagesablauf im Service

Erster Tag, erste Erfahrungen! Einen guten Einstieg in das Bankenwesen bietet der Service.
Zur Erläuterung: Der Service steht für den Empfangsbereich bestimmter Geschäftsstellen bei denen die Kunden auch am Schalter bedient werden. Der Service ist die erste Anlaufstelle für Laufkundschaft.

Morgens  wird der Servicebereich hergerichtet. Eine Aufgabe die auch ein Azubi am ersten Tag eigenständig hinkriegt. D.h. Bildschirme anschalten, Getränke vorbereiten, den eigenen Schreibtisch aufräumen, etc., bis wir, als Bankmitarbeiter, dem Kunden zu den Öffnungszeiten zur Verfügung stehen.

Die Kundenanliegen stellen sich als sehr vielfältig heraus. Von Kunden die lieber den persönlichen Kontakt bevorzugen, wenn sie ihr Geld verfügen wollen, bis hin zu Kunden mit umfassenden Kredit- und Darlehensanliegen.
Selbstverständlich wird nicht erwartet, dass von Anfang an eine umfassende Kompetenz in jeglichen Bankenbereichen vorhanden ist, sodass die Kolleginnen und Kollegen stets über die Schulter schauen und bei Problemen oder Sachverhalten, denen ein Azubi nicht gewachsen ist, unter die Armen greifen.

Die Arbeit im Service ermöglicht dem Azubi einen All-Around-Einblick in die verschiedensten Themen des Bankalltags. Aufgabe ist es dem Kunden bei seinen Anliegen soweit wie möglich zu helfen. Im besten Fall lassen sich die meisten Fragen am Schalter selbst beantworten. Andere Themen erfordern allerdings ein komplexeres Verständnis spezifischer Bankthemen. Somit kann auch ein flüssiger Übergang in einen Termin bei dem Kundenberater notwendig sein.
Themen die weitestgehend am Schalter bearbeitet werden können sind z.B.:
– Bar Ein-/Auszahlungen, Umbuchungen, Überweisungen
– allgemeine Fragen zu Bedingungen des Zahlungsverkehrs
– Kontoeröffnungsanträge
– Kreditkarten
– Auslandszahlungsmittelbestellung
– …

Außerdem erhält man erste Einblicke wichtiger interner Verantwortungen. Im Service z.B. besonders Bankgeheimnis und Datenschutz. Das Überprüfen von Vollmachten, deren sorgfältige Beachtung, auch im Hinblick auf Datenschutz, sensibilisiert den richtigen Umgang mit dem Kunden.

Euer Lehrjahr 2016
Nikolas und Tatjana