Umstellung unseres Banksystems geschafft!

Hier finden Sie eine übersicht der wichtigsten Änderungen


Änderungen beim Online-Banking

Wichtige Informationen für alle Benutzer des Online-Bankings

Bitte beachten Sie die folgende Reihenfolge bei der Umstellung:

Für alle Online-Banking-Kunden mit TAN-Verfahren

Lesen Sie diese Information bitte sorgfältig durch, bevor Sie sich das erste Mal nach dem Umstellungswochenende anmelden.

Auch wenn Sie die VR-Banking App oder ein Zahlungsverkehrsprogramm nutzen, melden Sie sich zunächst in der Online-Filiale an.

Anmeldedaten bleiben erhalten
Zur Anmeldung für das Online-Banking nutzen Sie bitte Ihre gewohnten Zugangsdaten. Ihre VR-Kennung oder der von Ihnen vergebene Anmeldename (Alias) sowie Ihre PIN sind weiterhin gültig. 

VR-Kennung wird VR-NetKey
Bei der ersten Anmeldung im neuen System wird Ihnen Ihr VR-NetKey angezeigt. Diese neue zehnstellige Zugangskennung ersetzt die bisherige 19-stellige VR-Kennung. Bitte notieren Sie sich Ihren VR-NetKey. Denn künftig können Sie sich mit diesem oder Ihrem Alias in unserer Online-Filiale anmelden.

Änderung PIN/TAN
Sie haben nach wie vor drei  Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der korrekten PIN) erhalten Sie zusätzlich eine TAN, mit der Sie die Sperrung Ihres Online-Zugangs eigenständig aufheben können.  Nach dem neunten Fehlversuch wird Ihnen aus Sicherheitsgründen automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung möglich. Bitte wenden Sie sich dann an Ihre Raiffeisenbank eG, Simmerath. Im Online-Banking finden Sie dazu unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren". Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung können Sie damit das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

VR-SecureSIGN wird VR-SecureGO

Das TAN-Verfahren „VR-SecureSIGN“ ist ab dem 11. Oktober 2019, 11 Uhr, nicht mehr nutzbar. Sofern Sie bisher die TAN-App VR-SecureSIGN genutzt haben, müssen Sie im Zuge unserer technischen Umstellung ab dem 14. Oktober 2019 auf die neue TAN-App VR-SecureGo wechseln.  

Selbstverständlich erhalten Sie Ihre TAN genauso komfortabel wie bisher auch. Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung der TAN-App erhalten Sie über folgenden Link:

TAN-App VR-SecureGo

QR-Code zum Download für iOS

QR-Code TAN-App VR-SecureGo für iOS

TAN-App VR-SecureGo

QR-Code zum Download für Android

QR-Code TAN-App VR-SecureGo für Android

Neue URL und Auswahlmöglichkeiten zum Login

Bitte beachten Sie, dass sich die URL für Online-Banking bzw. Online-Brokerage geändert hat. Passen Sie Lesezeichen in Ihrem Browser entsprechend an. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, den Login zum Online-Banking über unseren Internetauftritt www.raiffeisenbank-simmerath.de aufzurufen.

Bitte beachten Sie zudem, dass zukünftig zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking  zur Verfügung stehen.

  • In der Privatkundenversion (genannt Private Edition), welche sich an Privatkunden richtet, stehen Ihnen alle Funktionen (SEPA-Überweisung, Umsatzabfrage, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftenrückgabe usw.) wie gewohnt zur Verfügung.
  • In der Firmenkundenversion (genannt Business Edition) stehen zusätzliche Funktionen für Firmenkunden zur Verfügung, z.B. der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien, die mit Buchführungsprogrammen erstellt wurden. Für die Nutzung ist eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Berater.

Änderungen Postkorb und elektronischer Auszug

Zukünftig heißt der Postkorb dann Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig auf Ihrem Computer zu speichern, da diese im Postfach nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden. Den Zeitpunkt der Löschung können Sie neben der jeweiligen Nachricht sehen.

Neuer Prozess beim Service "Prepaid Handy aufladen"

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt. Zukünftig können Sie das Guthaben Ihres Prepaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.

Apps Online-Filiale bzw. Online-Filiale+

Die bisherigen Banking-Apps Online-Filiale und auch Online-Filiale+ können nach unserer technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Bitte nutzen Sie die aktuelle Version der VR-BankingApp, die Ihnen auch jetzt schon zur Verfügung steht.

VR-BankingApp

QR-Code zum Download für iOS

QR-Code VR-Banking App für iOS

VR-BankingApp

QR-Code zum Download für Android

QR-Code VR-BankingApp für Android

Auszüge und Überweisungen

Neues Format bei Postversand

Sofern Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4.  

Wenn Sie sich für den Postversand der Kontoauszüge entschieden haben, können Sie diese zukünftig nicht mehr am Kontoauszugsdrucker erstellen.

Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Online-Banking eingestellt, so erhalten Sie diese nach der technischen Umstellung wie gewohnt über diesen Weg.

Zusätzlicher Kontoauszug

Alle Kontoinhaber erhalten mit der technischen Umstellung einmalig einen Kontoauszug. Dieser beinhaltet alle Umsätze bis einschließlich 12. Oktober 2019 und geht Ihnen kostenfrei per Post zu. Die Zustellung dieses Kontoauszugs kann bis zu fünf Werktage dauern.

Erhalten Sie heute schon Ihre Kontoauszüge in Ihren Postkorb, so erhalten Sie auch den einmalig erstellten Auszug auf diesem Wege.

Kontoauszüge am SB-Kontoauszugsdrucker

Neu: Zukünftig schieben Sie Ihre girocard wie gewohnt in den Kontoauszugsdrucker und es erfolgt anschließend der Druck der ersten 10 Blätter. Sofern mehr als 10 Blätter für einen Ausdruck vorgesehen sind, erfolgt ein Hinweis, dass noch mehr Auszugsblätter zum Ausdrucken vorhanden sind. Damit der Druck der weiteren Blätter fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte erneut in den Kontoauszugsdrucker schieben. Künftig erhalten Sie also pro Einführen der girocard in den Kontoauszugsdrucker jeweils höchstens 10 Auszugsblätter.

Kunden mit einem Online-Zugang zum Girokonto empfehlen wir den Umstieg auf den bequemen elektronischen Kontoauszug.

Elektronischer Kontoauszug

Zukünftig heißt der Postkorb dann Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig auf Ihrem Computer zu speichern, da diese im Postfach nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden. Den Zeitpunkt der Löschung können Sie neben der jeweiligen Nachricht sehen.

Zukünftig erhalten unsere Privatkunden den elektronischen Kontoauszug automatisch zum Monatsende. Unseren Geschäftskunden werden die Kontoauszüge künftig wöchentlich (freitags) in das elektronische Postfach eingestellt.

Nutzer von Zahlungsverkehrsprogrammen

Bislang konnten Sie Kontoauszüge über Ihr ZV-Programm zu jedem beliebigen Zeitpunkt abrufen. Dies ist ab dem 11.Oktober 2019 nicht mehr möglich.

Privatkunden
Kontoauszüge werden über das ZV-Programm zum 30. eines Monats bereitgestellt.

Firmenkunden
Kontoauszüge werden über das ZV-Programm wöchentlich (freitags) bereitgestellt.

Sollten Sie einen abweichenden Rhythmus wünschen, so sprechen Sie bitte nach der Umstellung mit Ihrem Berater.


FAQ

Ändern sich meine Anmeldedaten für Online-Banking/ Online-Brokerage/ Banking App?

Grundsätzlich verändern sich Ihre Zugangsdaten für das Online-Banking nicht.

Aus der bisher bekannten VR-Kennung wird der VR-NetKey. Ihre aktuellen Anmeldedaten (Alias und PIN) bleiben weiterhin gültig.

Was muss ich beachten, wenn ich den SMS-Infodienst im Online-Banking nutze?

Bitte aktivieren Sie den SMS-Infodienst noch einmal neu in Ihrem Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen".

Warum gibt es zwei Logins zum Online-Banking?

Ab dem 14. Oktober 2019 stehen zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking zur Verfügung. Unser neues System unterscheidet zwischen folgenden Varianten:

  • Login: Konto/Depot: Hier finden Sie weiterhin alle gewohnten Funktionen (SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw.). Dieser Login richtet sich an unsere privaten Kunden sowie Nutzer unseres Brokerage.
  • Login mit erweiterten Funktionen für Firmenkunden "Business-Edition": Hier stehen zusätzliche Funktionen, insbesondere für Firmen und Vereine, zur Verfügung. Dazu zählt zum Beispiel die Übertragung von SEPA-Dateien. Für die Nutzung ist unter Umständen eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Berater.
Was ändert sich beim elektronischen Postkorb?
  • Der Postkorb heißt nun Postfach: Alle nicht gelöschten Nachrichten und Kontoauszüge finden Sie dort wieder.
  • Wir senden Ihnen automatisch alle Ihre Dokumente (Kontoauszüge, Mitteilungen, Wertpapierabrechnungen, Steuerbescheinigungen usw.) in Ihr Postfach. Dort bleiben diese 10 Jahre im PDF-Format gespeichert.
  • Die Funktion "Neuen Kontoauszug erstellen" wird nicht mehr angeboten. Sollte Ihnen die monatliche Erstellung Ihrer Kontoauszüge nicht ausreichen, können Sie gerne einen anderen Erstellungsrhythmus wählen. Nehmen Sie dazu Kontakt mit Ihrem Kundenberater auf.
Wie schalte ich in der VR-BankingApp die Funktion "Kwitt" wieder frei?

Sie müssen die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wie wechselt man die TAN-App von VR-SecureSIGN auf VR-SecureGo?

Wenn Sie die App VR-SecureSIGN zur TAN-Erzeugung nutzen, benötigen Sie nun unsere neue TAN-App: VR-SecureGO. 

Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung finden Sie in der folgenden PDF-Datei:

Bleiben meine Dauerauftäge, Lastschriften- und Überweisungsvorlagen bestehen?

Ihre Daueraufträge, Terminüberweisungen sowie Lastschrift- und Überweisungsvorlagen bleiben unverändert im Online-Banking bestehen. Außerdem werden Daueraufträge und Terminüberweisungen, die in diesem Zeitraum durchgeführt werden sollten, wie gewohnt nach Ablauf des Wochenendes valutarisch korrekt gebucht.

Daueraufträge ändern

Ihre Daueraufträge können Sie selbst erst dann wieder online ändern, wenn sie nach dem 14.10.2019 einmal ausgeführt worden sind.

Sie möchten einen bestehenden Dauerauftrag für einen bestimmten Zeitraum aussetzen?

Dies ist künftig nur noch durch Löschen und Neuanlage möglich. Wählen Sie dazu den Dauerauftrag aus, den Sie aussetzen möchten. Dann drücken Sie den Button „Löschen“ und legen anschließend einen neuen Dauerauftrag ab dem neuen Datum an.

Wie kann ich mein Online-Banking entsperren?

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der korrekten PIN) erhalten Sie zusätzlich eine TAN, mit der Sie die Sperrung Ihres Online-Zugangs eigenständig aufheben können.  Nach dem neunten Fehlversuch wird Ihnen aus Sicherheitsgründen automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.